Aktuell


Nächste Termine zum Vormerken                           

Samstag, 22. September 2018
20.00 Uhr Oktoberwochen Warm-Up
in der Diemelhalle

Samstag, 29. September 2018
Beginn der Warburger Oktoberwoche

Freitag, 05. Oktober 2018, um 19.30 Uhr
Konzert der Chöre u.a. Eintracht Rimbeck
im Pädagogischen Zentrum

Samstag, 06. Oktober 2018, um 19.30 Uhr
Stadtkönigsschießen mit großen Schützenball
mit Schützenverein Rimbeck


Fotos vom Schnatgang 2018 unter "Bilder Aktuell"


Das Königspaar 2018

Klaus und Manuela de Graaf

Fotos vom Rimbecker Schützenfest unter

http://www.schuetzenverein-rimbeck.de/bildergalerien.html


Fotos vom Stadtschützenfest in Ossendorf unter
http://www.schuetzenverein-rimbeck.de/stadtschuetzenfest-2018-in-ossendorf.html


Frühlingskonzert des Musikvereins Rimbeck e.V.

Fotos unter Bilder "Aktuell"


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinweis


 

Rimbeck. „O‘ zapft is…“ heißt es am Samstag, den 22. September wieder in der Rimbecker Diemelhalle. Der Musikverein und der SV Germania Rimbeck laden Freunde und Gäste zum zünftigen Warm-Up für die diesjährige Warburger Oktoberwoche ein – und das bereits zum 2. Mal. 

„Die Resonanz aus dem letzten Jahr hat uns gezeigt, das machen wir wieder!“, so der 1. Vorsitzende Carsten Rößner vom Musikverein Rimbeck. „Wir hatten einen tollen Abend und begeisterte Gäste, denen das Warburger Urtyp richtig geschmeckt hat“, unterstreicht er die Entscheidung beider Vereine. 

Wer dem Urtyp nicht frönen möchte, kommt an der hauseigenen Cocktailbar auf keinen Fall zu kurz. Ein Imbisswagen wird auch vor der Halle zu finden sein. 

Mario Planer, 1. Vorsitzender des SV Germania Rimbeck und Carsten Rößner laden ab 20:00 Uhr herzlich ein. Die Tanz- und Partyband DiemelRausch wird dem Partyvolk wieder kräftig einheizen – und das nicht nur mit bayrischer Stimmungsmusik. Das Repertoire reicht von  Mosch bis Metallica. Den Erlös des Abends lassen beide Vereine in ihre Jugendarbeit fließen. „Ein wichtiges Investment“, sind sich beide Vorsitzenden einig.


 

Brand im Riekser Feld am 28.07.2018


 

 

Sperrung des Bahnübergangs am Lindenweg. 

Der Bahnübergang am Lindenweg ist schon eine Weile gesperrt. Deshalb war am Freitag, den 8. Juni ein Ortstermin an der Schranke, um für dieses Problem eine Lösung zu finden. Teilnehmer waren drei Herren von der Bahnverwaltung aus Köln, Herr Voss von der Stadt Warburg, Herr Laudage als Ortslandwirt und der Ortsheimatpfleger Ladage.

Zunächst wurde dargestellt, warum die Schranke geschlossen bleiben muss.

Sie lässt sich zwar noch öffnen, fällt aber irgendwann unkontrolliert wieder runter. Dabei könnte sie natürlich ein Fahrzeug erwischen, das gerade über die Bahn fährt mit verständlicherweise unabsehbaren Folgen. Eine Reparatur  ist wegen des Alters der Anlage nicht mehr möglich.

So wurde nach Alternativen gesucht.

Das Naheliegendste ist wohl eine Neuanlage, was die Herren von der Bahn durchaus in Betracht ziehen. Das Problem ist wie immer die Finanzierung. So eine Anlage muss zwingend nach neusten Sicherheits-Standards gebaut werden, was man sich so etwa vorstellen muss wie der Übergang in Menne mit umfangreichen Tiefbau Arbeiten und zusätzlichem Landerwerb. Eine Version „Light“, weil es nur ein Feldweg ist, kommt nicht in Betracht.

Die Kosten würden gedrittelt mit Bund, Bahn und Stadt. Das Ganze könnte in einem Zeitrahmen von Zwei Jahren abgeschlossen werden. Eventuell gäbe es für diese Zeit auch eine Zwischen Lösung für die Öffnung der Schranke. Auch Alternativen, wie eine Unterführung oder der Ausbau vorhandener Unterführungen wurden diskutiert und sollen weiter geprüft werden.

Letztendlich liegt die Entscheidung wohl bei der Stadt Warburg, ob sie bereit ist den für sie anfallenden Finanzierungsteil zu übernehmen. Wird keine Einigung gefunden, wird der Übergang geschlossen und nur für Fußgänger und Radfahrer nutzbar. 


Neues von der Feuerwehr Löschgruppe Rimbeck siehe unter

Feuerwehr Rimbeck


Video von Rimbeck auf YouTube unter
https://www.youtube.com/watch?v=fJRP005K3EY